Reiseberichte, Bilder und Informationen über Rundreisen durch Srilanka
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Yapahuwa

Yapahuwa Felsenfestung


Yapahuwa

Yapahuwa auf dem Weg von Chilaw nach Anuradhapura gelegen führt uns während unserer Sri Lanka Rundreise der Weg in das Land der Könige. Die Felsenfestung Yapahuwa liegt auf einem ca. 100 Meter hohem Felsrücken und wurde nach dem Vorbild von Sigiriya erbaut.

Im 13. Jahrhundert war Yapahuwa Königsstadt von König Buvenekabahu. Die imposante Freitreppe sollte man nur mit festem Schuwerk und Sonnenhut in Angriff nehmen.
Sie führt nach oben zum ehemaligen Palast und dem Schrein der Zahnreliquie Buddhas dem Zahntempel. Der Yapahuwa Felsen erhebt sich abrupt aus der weiten Ebene und war früher von Mauern und Wassergräben geschützt.

Bevor man die steile Freitreppe betritt kommt man noch an einem kleinen buddhistischen Tempel vorbei. Hier befindet sich ein kleines Museum und dahinter gelangt man zu einer wunderschönen Höhle mit Wandmalereien unf freistehenden bunten Buddhafiguren.

Yapahuwa Tempel
Yapahuwa Treppe
Yapahuwa Treppen
Löwenkopf Steintreppe Yapahuwa


Die verfallenen Mauern von Yapahuwa bilden einen großen fast hufeisenförmigen Halbkreis dessen Ränder die steilen Felsvorsprünge bilden.
Die früheren äußeren Befestigungsanlagen bestanden neben diversen Burggräben aus einem Erdwall der in einem Kilometer Entfernung und einer Höhe von 3 Metern sich um das Areal erstreckte.
Um in das Innere Festung von Yapahuwa zu gelangen musste man dann noch drei Tore, drei weitere Dämme und eine 12 Meter hohe Steinwand überwinden.

Die Häuser der einfachen Leute, der Bauern und Bediensteten befanden sich zwischen dem äußeren Schutzwall und den inneren Mauern. Vewaltungsgebäude, Palast und Zahntempel waren innerhalb des auf dem Berg liegenden Palastes.
Die Steintreppe bestand ursprünglich drei Flügeln. Eine lag über der anderen. Die beiden untersten sind leider verfallen während die obere prachtvolle Freitreppe restauriert worden ist. Diese ist geschmückt mit Wächterfiguren, Tänzerinnen, den typischen Yapahuwa-Löwen nach chinesischem Vorbild, Musikern, Tänzern und Elefanten.

Nach dem Niedergang der zweiten Königsstadt Sri Lankas Polonnaruwa wurde Yapahuwa die dritte Königsstadt des Landes mit dazugehörigem Zahntempel. Sie wurde von marodierenden dravidischen Invasoren aus Südindien überfallen und zerstört.

Hat man endlich nach schweißtreibenden Aufsteig die letzte Treppe gemaeister steht man vor den Ruinen des alten Königspalastes. Von hier aus hat man einen wunderschönen atemberaubenden Ausblick auf die Landschaft und den dichten Regenwald in dieser Gegend. Noch ist die Besichtigung aber nicht beendet. Wenn man noch Kraft hat sollte man die Höhlen auf der Spitze des Beges besuchen. Es ist aber ein anstrengender Weg hinauf zu den Höhlen in denen jahrhunderte lang asketische Mönche gelebt haben.


Yapahuwa Königspalast
Yapahuwa Panorama


Die Höhlen am Fuss des Felsens von Yapahuwa

In den Höhlen am Fuß des Felsen ist ein weiterer Schatz verborgen. Oft gehen Touristen arglos an der kleine weißen Dagobe vorbei ohne zu ahnen was sich dahinter versteckt. Von Reiseleitern aus Zeitgründen oft nicht erwähnt und auch in manchen Reiseführern leider nicht augeführt befindet sich hier ein wahres Kleinod der Kultur von Sri Lanka. Es gibt einen wunderbaren Buddhaschrein mit farbenprächtigen Malereien und Skulpturen sowie eine alte indische Brahma-Schrift zu bestaunen.


Yapahuwa Buddhaschrein
Eingang Buddhaschrein Yapahuwa
Yaoahuwa Buddhafigur
Yapahuwa Festung Höhlen
Malereien Yaapahuwa Felsenhöhlen
Buddha Bodhibaum Yapahuwa Höhle

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü