Reiseberichte, Bilder und Informationen über Rundreisen durch Srilanka
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Matale

Matale Sri Lanka


Matale, ungefähr 30 Kilometer nördlich von Kandy, mit seinen fast 40.000 Einwohnern, war die nächste Station unserer Rundreise durch Sri Lanka.

Matale selber ist eine ehr unscheinbare Stadt. Die Gegnd ist hügelig und verfügt über eine reichhaltige Vegetation. Zahllose Nutzpflanzen und Gewürze sind hier heimisch. So zum Beispiel Vanille, Nelken und auch Safran.

Viele Gewürzgärten sind an den Straßen zu finden. In diesen Spice Gardens werden den Touristen allerhand Wundermittel angeboten. Ob Enthaarungscremes, Haarwuchsmittel oder ultimative Lotionen gegen Insektenstiche.
Man wird mit vollmundigen Worten durch einen kleinen Garten begleitet, und die Erklärungen über die Wirkung der hier wachsenden Heil- und Gewürzpflanzen der Guides übertreffen sich. Die Waren hier sind meist total überteuert und werden in kleinen Shops verkauft. Diese können in Kandy um einiges billiger erworben werden.

Holztransport in Matale
Matale Markt


Der Sri Muthumariamman Thevasthaman Tempel von Mihintale ist mit seinen 33 Metern der höchste Hindu-Tempel von Sri Lanka.

Der Tempel liegt zentral in der Stadt Matale und ist schon von weitem sichtbar. An der Stelle an der der
Sri Muthumariamman Thevasthaman Tempel 1852 von tamilischen Einwanderern gestiftet wurde fand man unter einem Baum eine Statue der Mutter der Hindugottheiten Ganesh und Skanda.
Der Hauptturm ist stufenfötmig angelegt und soll  Meru, den hinduistischen Götterberg darstellen. Viele Prozessionen werden hier während der Pujafeste abgehalten.
Im Inneren des Tempels befinden sich verschiedene Schreine, die Ganesha, Lakshmi, Durga und anderen Gottheiten geweiht sind.
Während des Bürgerkrieges und der tamilischen Unruhen in Sri Lanka wurde der Tempel zerstört und im Jahr 1983 wieder aufgebaut und renoviert.


Sri Muthumariamman Tempel Mitale
Sri Muthumariamman Thevasthanam Matale
Sri Muthumariamman Thevasthanam Tempel Matale
Sri Muthumariamman Thevasthanam Tempel
Sri Muthumariamman Thevasthanam bMatale
Matale Sri Muthumariamman Thevasthanam
Sri Muthumariamman Thevasthanam Matale


Das Höhlenkloster von Aluvihara

4 Kilometer nördlich von Matale liegt malerisch eingebettet in seine dschungelähnliche Umgebung das Aluvihara Felsenkloster mit seiner wichtigen Bedeutung für die Geschichte des Theravada-Buddhismus. Auch dies ist ein Highlight einer Rundreise durch Sri Lanka, welches von vielen Veranstaltern links liegen gelassen wird.
An diesem historischen Ort wurden erstmals die gesammelten buddhistischen Lehren, Verhaltenskodexe und Ordensregeln gesammelt und zusammengefasst.

Aluvihara Buddha
Aluvihara


Im 1. Jahrhundert v. Chr. war dieser Tempel ein Versteck für König Vattagamini Abhaya. Er fand hier bei den buddhistischen Mönchen von Aluvihara Schutz vor den Invasoren aus Südindien. 16 Jahre dauerte das Exil des Königs, bevor er seinen Thron wieder besteigen konnte.

Viele alte buddhistische Texte galten als verschollen. 500 alte Mönche versammelten sich hier in Aluvihara um die verschiedenen Strömungen des Buddhismus zu erörtern und die Lehre einhaltlich zusammen zu fassen. Diese Lehre, die Tripitake oder die drei Körbe des Buddhismus genannt, wurde daraufhin in monatelanger Arbeit auf Blätter der Talipot-Palme geschreiben.
Der Tempel wurde ein buddhistisches Lernzentrum in Sri Lanka.

Da nur die älteren Mönche kannte die Rezitation des Tripitaka , befahl der König, die verbliebenen älteren Mönche , die alten Text zu schreiben. Es hatte 500 Mönche auf dem 5. buddhistischen Konzil in Aluvihara und dauerte viele Jahre. Es wurde von diesem Tempel ein buddhistischer Lernzentrum in Sri Lanka. Aluvihara Tempel wurde vor kurzem nach während der Kolonialzeit in Sri Lanka niedergebrannt wieder aufgebaut. Original- Tripitaka während des 5. Konzil geschrieben wurde zerstört und Tripitaka wurde neu geschrieben. Die Tripitaka einge die höchste Philosophie des Buddha, Regeln für die Mönche und Regeln für den Laien. Es wird auch die drei Körbe im Buddhismus genannt .

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü